Erweiterte Suche im Katalog von New Italian Books

Skip to content Skip to footer

Die mit Spannung erwartete zweite Episode einer starken, äußerst originellen Trilogie. Dieser Fantasy-Roman spielt in der danteschen Hölle und auf dem Läuterungsberg und ist ebenso eine Gefängniserzählung wie eine Befreiungsgeschichte voller Überraschungen.

Die vier Verdammten, die aus der Hölle ausgebrochen sind, erreichen die Ufer des Läuterungsberges. Ihnen wird schnell klar, dass ihre Situation äußerst gefährlich bleibt: Der Büßerberg ist nämlich voller Engel (die Botschafter genannt werden), die sich sofort auf die Jagd nach ihnen machen. Nach kurzer Zeit stellt Filippo Argenti fest, dass er bessere Chancen hat, wenn er allein vorgeht: Mit einer List trennt er sich von den anderen und beschließt, auf eigene Faust den Läuterungsberg zu erklimmen. Auf dem Weg begegnet er einem Mädchen namens Lotte und nimmt sie mit sich, um sich helfen zu lassen. In der Zwischenzeit taucht Vergil aus den Wassern des Acheron auf. Er braucht allerdings einen neuen Ausbruchsplan, und um ihn umzusetzen, bezieht er zwei neue Fluchtgefährtinnen ein: Francesca da Rimini aus dem Kreis der Wolllüstigen und die Hexe Manto aus der Bolgia der Wahrsager und Zauberer.

 

 


Luca Tarenzi hat Religionsgeschichte studiert und arbeitet als Übersetzer, Lektor und Berater für verschiedene Verlage. 2006 debütierte er mit dem Urban-Fantasy-Roman Pentar – Il patto degli dei. Seitdem hat er rund ein Dutzend Romane und Erzählungsbände sowie zwei Sachbücher veröffentlicht (La sciamana del deserto und La più breve storia dell’urban fantasy che si sia mai vista). 2020 erschien bei Giunti L’ora dei dannati. L’abisso. Ein Fantasy-Roman in der danteschen Hölle.

© 2020 NEW ITALIAN BOOKS  redazione@newitalianbooks.it