Erweiterte Suche im Katalog von New Italian Books

Skip to content Skip to footer

Die zwei Gruppen von Verdammten kommen endlich im Irdischen Paradies zusammen, wo der Botschafter Matelda wütet: Sein Ziel ist, alle nicht geläuterten Seelen auszurotten, die nach hier oben geflohen sind. Pier delle Vigne überzeugt alle anderen, dass der relative Frieden des Irdischen Paradieses immer gefährdet sei, solange es die Botschafter gäbe: Um sie ein für alle Mal zu neutralisieren, schlägt er vor, aus dem Tal der Fürsten ein Schwert zu holen, das von den Anhängern Manfreds geschmiedet wurde. Diese Waffe kann die Ketten zerschneiden, mit denen die Gefallenen Sterne im Herzen des Berges gefangen gehalten werden. Vor dieser Bedrohung würden auch die Botschafter zur Vernunft gebracht werden. Diese höchst gefährliche Mission bringt die Verdammten in einer Reihe von Coups de Scène bis zum apokalyptischen, überraschenden Finale.

 

 


Luca Tarenzi hat Religionsgeschichte studiert und arbeitet als Übersetzer, Lektor und Berater für verschiedene Verlage. 2006 debütierte er mit dem Urban-Fantasy-Roman Pentar – Il patto degli dei. Seitdem hat er rund ein Dutzend Romane und Erzählungsbände sowie zwei Sachbücher veröffentlicht (La sciamana del deserto und La più breve storia dell’urban fantasy che si sia mai vista). 2020 erschien bei Giunti L’ora dei dannati. L’abisso. Ein Fantasy-Roman in der danteschen Hölle.

© 2020 NEW ITALIAN BOOKS  redazione@newitalianbooks.it