Erweiterte Suche im Katalog von New Italian Books

Skip to content Skip to footer

Dieser 1968 verfasste und im darauf folgenden Jahr veröffentlichte Roman fängt die Authentizität dieser berühmten jugendlichen Figur ein: eine archetypische römische Dekadenz, veranschaulicht durch Sketche und Comics der besten Avantgardisten. Gegen jegliche rationalistische, politische und wissenschaftliche Unterdrückung, ein ungezügeltes Pop-Kabarett der Fantasie und der Sehnsucht.

 

 

 


Alberto Arbasino (1930-2020) lieferte in seinen Werken, von Le piccole vacanze (1957) bis Fratelli d’Italia (1963, 1976, 1993), ein bissiges und gnadenloses Porträt der italienischen Gesellschaft der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Als kultivierter und wissbegieriger Chronist der sozialen und kulturellen Realität der 1960er und 1970er Jahre hinterließ er in seinen frühen Schriften ein eindrückliches Porträt dieser Realität: Parigi o cara (1960), Grazie per le magnifiche rose (1965), Super-Eliogabalo (1969) Sessanta posizioni (1970).

© 2020 NEW ITALIAN BOOKS  redazione@newitalianbooks.it