Erweiterte Suche im Katalog von New Italian Books

Skip to content Skip to footer
8 Januar 2024

Melania Mazzucco in anderen Sprachen

Autor/-innen:
Francesca Rubini (Università La Sapienza, Roma)

Für Melania Mazzucco besteht eine große Affinität zwischen dem Beruf des Schriftstellers und des Übersetzers: „Der Übersetzer verarbeitet Wörter. Er kennt ihr Gewicht und weiß, dass ein falsches Wort einen Satz ruinieren und ein falscher Rhythmus den Roman zerstören kann. Er weiß auch, dass bei einem Buch der Ton die Musik macht – denn das ist die wahre Stimme eines Schriftstellers.“
Bis heute bearbeiten 47 Übersetzer Mazzuccos „Worte“ in 25 verschiedenen Sprachen für Leser in 27 Ländern, was den Erfolg dieser „autentica Signora della Scrittura“ (authentischen Dame des Schreibens) (Asor Rosa, 2009) in der Welt bezeugt, die im Ausland zweifellos zu den bekanntesten italienischen Autoren ihrer Generation zählt.

Nach der Jahrtausendwende die ersten Übersetzungen
Mazzuccos Eroberung des internationalen Buchmarkts – fast zeitgleich mit ihrem Debüt in Italien – fällt mit dem Ende des 20. Jahrhunderts und dem Beginn des neuen Jahrtausends zusammen. 1997 veröffentlichte der Verleger Seix Barral aus Barcelona die erste Übersetzung des Romans Der Kuß der Medusa (1996), im Folgejahr kam dann die spanische Fassung von Das Turmzimmer (1998) auf den Markt. Zwischen 1999 und 2000 schafften es die beiden Bände dank des bayerischen Verlegers Piper auch nach Deutschland und in die Schweiz, doch erst mit Die so Geliebte (2000) erzielte die Autorin europäischen Erfolg, der dann durch spätere Übersetzungen in Spanien (mit der Übergabe an Anagrama), Deutschland, Griechenland (2002), Frankreich (2006), Polen (2006) und Türkei (2017) gefestigt wurde.

Oltre l’oceano (Jenseits des Ozeans), Leben
Der weltweite Erfolg ist vor allem Leben zu verdanken, dem 2003 mit dem Premio Strega ausgezeichneten Roman, der insgesamt in 19 Ländern und mit über dreißig verschiedenen Ausgaben übersetzt wurde. Zwischen 2004 und 2009 erschien das Buch in Albanien, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Norwegen, den Niederlanden, Polen, Rumänien, Spanien, Schweden, der Türkei und Ungarn, seit 2019 auch in Dänemark. Mit Übersetzungen in Kanada (2004), den Vereinigten Staaten (2005), Israel (2005), Südkorea (2010) und Georgien (2019) gelangte das Werk auf neue Kontinente, während im Jahr 2005 eine Reihe wichtiger Anerkennungen seinen Erfolg seitens der Kritik festigten: In Spanien wurde „esta espléndida novela -que no tiene fin, sino que recomienza cuando debía terminar“ („El País”,30/06/2005) mit dem Internationalen Preis Arcebispo Juan de San Clemente als bester ausländischer Roman ausgezeichnet; in Kanada wurde er zum Globe & Mail Book of the Year gekürt; in den Vereinigten Staaten ist es der einzige nicht englischsprachige Roman, der von Publishers Weekly und der „New York Times“ in die Top Ten Books of the Year aufgenommen wurde, wobei Letztere eine stilistische Intensität („her narrative has an engaged intensity“) und moralische Resilienz im Stile von Montales „Anguilla“ (Der Aal) (25.09.2005) bemerkte und Mazzucco unter der Editors’ Choice der „New York Times Book Review” sah. Der internationale Start von Leben trug zum Erfolg des Romans Un giorno perfetto (Ein perfekter Tag) (2005) bei, der in zwölf Sprachen übersetzt (erstmals auch ins Serbische) und dann von Regisseur Ferzan Özpetek (2008) für die große Leinwand adaptiert wurde. Die folgenden Romane wurden in geringerem Ausmaß übersetzt: sechs Übersetzungen von Tintorettos Engel (2008), darunter die erste auf Bulgarisch; acht von Limbo (Limbus) (2012); zwei von Sei come sei (Du bist wie du bist) (2013); drei von Io sono con te (Ich bin bei dir). Storia di Brigitte (Brigittes Geschichte) (2016) wurde 2019 ins Kroatische übersetzt. Während die einzelnen Bücher sehr unterschiedliche Erfolge verzeichneten, wurde der internationale Erfolg der Autorin auch durch die Kontinuität einiger kultureller und redaktioneller Beziehungen bestätigt: in Spanien (neun Werke übersetzt, davon die letzten sieben von Xavier Gonzalez Rovira für Anagnama), Deutschland ( sechs Werke) und Frankreich (fünf Werke und zahlreiche Ausgaben, sowohl gebundene als auch Taschenbücher, für die beiden Verlagshäuser Flammarion und J’ai lu).

Jenseits des Romans
Obwohl Melania Mazzuccos Name sowohl im Ausland als auch in Italien mit dem Roman verbunden ist, stießen auch ihre anderen Schreibformen auf große Anerkennung. Die sieben Übersetzungen Storia di re Lear (Geschichte von König Lear) (2011) richten sich an jüngere Leser, darunter die einzigen Ausgaben auf Chinesisch (2015) und Portugiesisch (2016). Das auch ins Deutsche übersetzte Märchen Der Dackel und die Königin (2012) ist bislang das einzige in Japan veröffentlichte Werk (2013). Schließlich erzielte Melania Mazzucco dank des Dokumentarfilms Tintoretto als Drehbuchautorin einen gewissen Bekanntheitsgrad. Un ribelle a Venezia (Ein Rebell in Venedig) (Sky Arte, 2019) ist in englischer Übersetzung unter anderem in Russland und Lateinamerika erhältlich.

© 2020 NEW ITALIAN BOOKS  redazione@newitalianbooks.it